Grafschaft Tipperary

Cahir Castle, County Tipperary
Cahir Castle, County Tipperary

Man nehme uraltes Kulturerbe, füge eine hügelige Landschaft mit Bergen und Seen hinzu und würze die Mischung mit Gastfreundschaft und Wärme. Das ist Tipperarys Erfolgsrezept

Bis vor kurzem musste man das Rezept aus der Ferne genießen. Aber man kann guten Gewissens sagen, dass die Welt kleiner geworden ist seit Jack Judge vor 100 Jahren das Liedchen It’s A Long Way to Tipperary (Es ist ein weiter Weg nach Tipperary) geschrieben hat. Heutzutage ist der Weg zu Irlands Golden Vale (goldenem Tal) mit seinen unzähligen Seen, Bergen und Tälern nicht mehr wirklich weit.

Zu sehen gibt es hier den Fluss Suir, der sich sanft zwischen Carrick-on-Suir und Clonmel durch die Landschaft schlängelt, die Kalksteinhöhlen Mitchelstown Caves, die 1833 durch Zufall entdeckt wurden, weil ein Brecheisen in einen Spalt gefallen war oder das Glen of Aherlow, ein zwischen den Bergketten Galtee Mountains und Slievenamuck verstecktes Tal.

Können Sie sich vorstellen, das alles live zu erleben?

Außerdem ist da noch der Lough Derg, ein See, mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten. Einen Überblick über all das können Sie sich von einem Aussichtspunkt bei Portroe aus verschaffen, der den passenden Namen Lookout trägt. Wenn Sie die Region hautnah erleben möchten, besuchen Sie die Hafendörfer, fahren Sie mit dem Fahrrad den Rundweg bei Nenagh oder besichtigen Sie die Zwillingsstädte Killaloe und Ballina. Erstere liegt in der Grafschaft Clare, zweitere in Tipperary, was zu spannenden Begegnungen auf dem Hurling-Pitch führt, wenn die Grafschaften gegeneinander antreten.

Kulturerbe, das einer Königin würdig ist

In den Hügeln und Tälern von Tipperary liegen viele besondere Stätten des irischen Kulturerbes verborgen. Das mittelalterliche Dorf Fethard zum Beispiel, wo sich unter anderem das berühmte McCarthy’s befindet – Bar, Restaurant und Bestattungsunternehmen in einem.

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, erkunden Sie unbedingt den Butler Trail, der Sie zu den Wahrzeichen der Butler-Dynastie führt. Auf der Tour liegen die Burgen Ormonde Castle und Cahir Castle, das ehemaligen Gerichtsgebäude Main Guard in Clonmel und viele weitere architektonische Meisterwerke.

Die Festung Rock of Cashel, einst der Herrschaftssitz der Könige von Munster, war einer der Höhepunkte des Irlandbesuches von König Elizabeth. Mit dem Rundturm, der romanische Kapelle und der gotische Kathedrale auf ihrem Sockel aus Gras und Kalkstein wirkt die Festung fast wie ein Wolkenschloss.

Hunger ade

Die leckersten Produkte aus Tipperary kommen nicht nur direkt vom Feld. Die einheimischen Käsesorten sind ebenfalls eine besondere Spezialität auf den Märkten in Cahir und Tipperary. In der Grafschaft finden Sie Obstplantagen neben Campingplätzen, großartige Gourmet-Restaurants in restaurierten ehemaligen Klöstern und Feinkostläden mit einem reichhaltigen Angebot an lokalen Spezialitäten, so zum Beispiel in der Garnisonstadt Nenagh. Die Stadt ist ein beliebter Anlegeplatz für die Yachten und Ausflugsschiffe auf dem Shannon. Die Gastropubs bieten leckeren Eintopf und die Restaurants am Ufer raffinierte Hausmannskost.

Bon appétit. Der Weg nach Tipperary ist deutlich kürzer geworden.