Die Cliffs of Moher und der O’Brien’s Tower

O' Brien's Tower, County Clare
O' Brien's Tower, County Clare

Der Name Cornelius O’Brien ist untrennbar mit den Cliffs of Moher verbunden.

Cornelius war ein vielbeschäftigter Mann. Er war Grundbesitzer, Anwalt und Abgeordneter der Grafschaft Clare im britischen Parlament. Sogar an einem Duell war er einmal beteiligt – jedenfalls beinahe. Und natürlich hat er einen ganz besonderen Turm bauen lassen: O’Brien entschied sich, eine Aussichtsplattform am höchsten Punkt der Klippen in Auftrag zu geben. Aber sie sollte nicht nur praktisch, sondern auch schön sein. Das Ergebnis? O'Brien's Tower.

Wohl der schönste Ausblick, den man vom O’Brien’s Tower aus hat, ist der auf die Klippen selbst. Je nach Wetterlage könnten Sie sogar bis zu den Aran-Inseln sehen. Das Atlantikpanorama erstreckt sich bis zum Horizont, nur hier und da unterbrochen von Inseln.

Ein wunderbares Panorama

Als ob die atemberaubenden Ausblicke über das Meer nicht genug wären; nein, Sie können vom O’Brien’s Tower auch noch die Twelve Bens, auch Twelve Pins genannt, in Connemara erspähen. Diese 12 Bergspitzen scheinen von hier aus gesehen einen Halbkreis zu bilden. Die höchste Erhebung ist der Benbaun, er ist 729 m hoch.

Einmal Leuchtturmwärter sein

Bei einem Blick in Richtung Süden, fällt Ihnen die Landzunge Loop Head mit ihrem strahlend weiß getünchten Leuchtturm auf. Dieser war bis 1991 bemannt, bevor auch hier die Automatisierung Einzug hielt. Folgendes wird Sie sicherlich interessieren: Das Haus des Leuchtturmwärters kann man bei der irischen Stiftung für Denkmalpflege, dem Irish Landmark Trust, mieten.

Laut Karen Johnston von der Stiftung hat man von dort aus einen wirklich schönen Blick: „Wenn man den schier endlosen Blick übers Meer genießt  kommt man sich vor wie der einzige Mensch auf der Welt. Mit etwas Glück kann man sogar Delfine oder Wale erspähen.“

Egal ob Sie Sie wegen der Klippen kommen oder wegen der Wale und Delfine bleiben: Der O’Brien‘s Tower ist eine echte Sehenswürdigkeit. Danke, Cornelius.