Festivals in Irland

Galway International Arts Festival

Musikalisch, köstlich, aktiv, künstlerisch: Festivals in Irland haben verschiedenste Formen und Größen und für jeden Geschmack ist etwas dabei, ganz egal, ob exzentrisch oder ungewöhnlich.

Gut für
  • Kunst
  • Kultur
  • Essen und Trinken
  • Musik
  • Theater
  • Berühmte Attraktionen

    Galway International Arts Festival | Taste Belfast | Dublin Theatre Festival | Dalriada Festival | Kilkenny Arts Festival

  • Bekannt für ...

    Atemberaubende Umgebung | Kunst | Entspannte Atmosphäre | Musik | Essen und Trinken | Internationale Headliner

  • Nächstgelegene Flughäfen

    Shannon Airport | Belfast International | Dublin Airport

In manchen Ländern gibt es bestimmte Zeiten des Jahres für Festivals. In Irland gibt es nur einen prall gefüllten Kalender. Mit hunderten Veranstaltungen von Januar bis in den Dezember in ganz Irland, müssen Sie sich nur das passende Festival aussuchen.

Da sind zum Beispiel die Musikfestivals. Bei manchen rocken internationale Bands an ungewöhnlichen Outdoor-Schauplätze wie Slane Castle. Andere Events begrüßen traditionelle Musiker in gemütlichen Pubs oder auf abgelegenen Inseln wie Valentia oder Arranmore. Dann sind da noch unsere Foodie-Festivals. Eines davon entführt Sie auf wahre „Meeresfrüchtesafaris“ entlang des Wild Atlantic Way. Auf einem anderen können Hobbyköche ihre Lieblingsrezepte mit traditionellen Lebensmittelerzeugern in einer mittelalterlichen Stadt diskutieren. Und bei der Belfast Festival Season ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. 

Aber eines ist allen gemeinsam: Spaß.

Sie haben die Wahl

Es ist keine Geheimnis, dass Irland stolz ist auf sein literarisches Erbe. Und so mangelt es hier dann auch nicht an entsprechenden Festivals. Jedes Jahr im Juni ehren die Leser von James Joyce das Meisterwerk ihres Lieblingsautors, Ulysses, auf Lesungen an ausgewählten Dubliner Veranstaltungsorten, die sie in authentischen Kostümen besuchen. Zu den wichtigen Veranstaltungen zu Ehren unserer berühmtesten Autoren zählt auch das Wilde Weekend in der Grafschaft Fermanagh. 

Außerdem gibt es ein  Bram Stoker Festival , auf dem mit Filmen, Vorträgen, Lesungen und dem ein oder anderen Schrecken der Dubliner und geistige Vater von Dracula geehrt wird. Es findet jedes Jahr während der Dubliner Festivalsaison (September bis Oktober) statt, wenn die Stadt Gastgeberin von mehr Festivals als zu jeder anderen Zeit im Jahr ist. 

Wenn es um Irlands Kunst- und Kulturfestivals geht, kommen jedoch nicht nur die Schriftsteller zu Wort.

In Sachen Kinovergnügen bietet das Jameson Dublin International Film Festival seit 2003 die cineastische Bühne für besondere Vorführungen und Podiumsveranstaltungen mit Gästen wie Russell Crowe und Al Pacino. In Galway, einer UNESCO-Filmstadt, ist das Film Fleadh das Event, wenn es um junges irisches Kino geht. In der Grafschaft Kilkenny erfreut sich das Subtitle European Film Festival großer Beliebtheit .

Die Herausforderung der Natur

Sie lieben Herausforderungen? Wir auch. Irlands Berge, Seen, Wälder und Küsten bieten die perfekte Kulisse für aktive Festivals.

Zu den fantastischen Wanderfestivals vor großartiger Kulisse gehören zum Beispiel das Mourne International Walking Festival in der Grafschaft Downn, eine Region, die den großen CS Lewis zu seinem Königreich Narnia inspirierte, sowie das Wicklow Walking Festival, das sich auf die lokale Flora und Fauna des „Garden of Ireland“ konzentriert. .

Oder Sie begeben sich aufs Wasser. Beim Ballinamore Coarse Angling Festival in der Grafschaft Leitrim treffen sich Angelfans fünf Tage lang zum Friedfischangeln in der unberührten Seenlandschaft. Und schließlich nicht zu vergessen das Irish Bass Festival, das Angler aus aller Welt an die irische Südküste, das „Barschmekka Europas“, lockt.

An alle Foodies: Machen Sie sich darauf gefasst, dass Ihnen bei den Programmpunkten der irischen Food-Festivals das Wasser im Mund zusammenlaufen wird. Als Insel hat Irland naturgemäß wunderbare Meeresfrüchte und entsprechende Festivals. Eins davon ist das Galway International Oyster and Seafood Festival. Hier wird dem ersten Mann gehuldigt, der mutig genug war, eine Auster zu essen – zumindest, wenn es nach dem Satiriker Jonathan Swift geht. Das Hillsborough Oyster Festival in der Grafschaft Down ist ein weiteres leckeres Event und zugleich der Ort, an dem Colin Shirlow 2005 den Guinness-Weltrekord im Austernessen aufstellte – 233 Stück in drei Minuten!

Fischiges ist nicht so Ihre Sache? Keine Sorge. Festivals wie Taste of Cavan, das Dingle Food Festival und das Belfast Beer and Cider Festival haben garantiert auch für Sie das Richtige in ihrem Programm, ob Sie sich nun durch die zahllosen Stände in Foodcourts probieren, „Geschmacksparcours“ durchlaufen oder sich bei Vorführungen von preisgekrönten Köchen etwas abschauen.

Bei so vielen Festivals auf irischem Boden weiß man kaum, wo man anfangen soll...

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden <br/>  
Fährverbindungen finden