Die letzte Nacht der Titanic – aus Belfast

Der Film ‚Die letzte Nacht der Titanic‘ (1958) hat die Zuschauer gefesselt, lange bevor Leonardo DiCaprio und Kate Winslet überhaupt geboren waren

Der Film, der auf dem Buch ‚Die Titanic-Katastrophe‘ des Autors Walter Lord basiert, handelt von der schicksalhaften Nacht des Untergangs der Titanic am 15. April 1912. Wie das Video zeigt, hatte William MacQuitty aus Belfast einen sehr guten Grund, das Projekt 1957 als Produzent anzunehmen.

Titanic Belfast
Titanic Belfast

Erinnerungen an die Titanic

Als 6-jähriger Junge, der in Belfast aufwuchs, sah William mit eigenen Augen, wie die Titanic ihre unheilvolle Reise antrat. Die Erfahrung hat ihn ein Leben lang begleitet. Als seine Freu eines Tages mit Walter Lords Manuskript nach Hause kam, wusste William, dass er diese Geschichte erzählen musste. Er setzte alles daran, seine Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Dieser Artikel würde auch einem Ihrer Freunde gefallen? Klicken Sie auf , um den Artikel zu speichern und zu teilen.

Liebe zum Film

Seine Arbeit und die vieler anderer wird in Galerie 8 der Besucherattraktion Titanic Belfast gewürdigt, wo alle Filmposter zum Thema Titanic zu sehen sind. Hier wird deutlich, welche kulturellen Auswirkungen diese maritime Tragödie nach sich gezogen hat.

Nancy Oleksy, die die Facebook-Seite der Titanic Stories regelmäßig verfolgt, hat gepostet, dass „ihre Faszination mit der Titanic erst durch Die letzte Nacht der Titanicausgelöst wurde. Der Film hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ich habe ihn gesehen, als ich klein war und seit dem bin ich fasziniert davon [von der Titanic].“

Ein anderer Titanic- und Titanic Stories-Fan ist Jackie Jones. Sie schreibt „Die letzte Nacht der Titanic wird immer mein Lieblingsfilm über den Untergang der Titanic bleiben. Er ist so realistisch.“

Ein wahrheitsgetreuer Film

Lord hat während seiner Nachforschungen für das Buch mit Überlebenden gesprochen und einige von ihnen waren sogar am Set, um zu beraten. James Cameron nennt den Film als Inspiration für seinen Film Titanic von 1997.

Stephen Cameron (nicht verwandt oder verschwägert), Vorstand und Mitgründer der Belfast Titanic Society, glaubt, dass Die letzte Nacht der Titanic definitiv der Wahrheit über das tragische Ende der Titanic am nächsten kommt:

„MacQuitty hatte das Glück, aus den Erfahrungen der Überlebenden in dieser schrecklichen Nacht schöpfen zu können. Im Film stellt er die traurige Nacht wahrheitsgemäß und respektvoll dar.“

Wie viele andere bewertet Stephen den Film als „den besten Titanic-Film, der je gedreht wurde.“ Das klingt als hätte William MacQuitty sich selbst, Belfast und der Titanic alle Ehre gemacht.

Urlaubsideen, Neuigkeiten, Angebote … Melden Sie sich für unser eZine an und wir halten Sie in Sachen Irland auf dem Laufenden.

Zu Ihren Suchkriterien wurden keine Ergebnisse gefunden

Sie suchen nach Flügen oder Fährverbindungen?

Ob mit dem Flugzeug oder der Fähre, die besten Verbindungen finden Sie hier.

Flüge finden
Fährverbindungen finden