Zurück zum Blog

Die Top 5 der traditionellen Musikinstrumente aus Irland

Die Top 5 der traditionellen Musikinstrumente aus Irland

Irlands traditionelle Musik oder ‚Trad‘, wie wir sie nennen, gibt es bereits seit Jahrhunderten. In der Grafschaft Wicklow wurden sogar Holzpfeifen aus der Steinzeit entdeckt.

Hier stellen wir Ihnen fünf traditionelle Instrumente vor, die Musiker aus Irland seit Ewigkeiten blasen, anschlagen, zupfen und trommeln.

Natürlich verraten wir Ihnen auch, wo Sie sie selbst hören können!

Bodhrán

(Aussprache „bou-roon“) Diese wird aus gutem Grund als Herzschlag der Trad-Musik bezeichnet. Die große, mit Tierhaut bespannte Trommel wird mit einem Schlägel gespielt, der traditionell aus einem zweiendigem Knochen besteht. Sie verleiht unserer Musik den pulsierenden Rhythmus, der Zuhörer mühelos in Tänzer verwandelt.

Manche Experten glauben, dass das Instrument einen doppelten Zweck erfüllte und gleichzeitig als Spreusieb und Getreideschale diente. Wir mögen es lieber als Trommel. Einen Eindruck davon, was die Bodhrán kann, bietet natürlich Riverdance.

Hier können Sie sie hören: O’Hanlon’s Bar, Mullaghbawn, Grafschaft Armagh

Uilleann Pipes

Dieser uralte Dudelsack fasziniert Zuhörer bereits seit dem 5. Jahrhundert mit seinen eindringlichen Tönen. Uilleann Pipes bedeutet „Pfeifen des Ellenbogens“ aufgrund des pumpenbetriebenen Balgs. Es dauert viele Jahre, bis man dieses beliebte Instrument wirklich beherrscht. William und Charles Taylor, zwei Brüder aus der Grafschaft Louth, entwickelten nach ihrer Auswanderung aus Irland in der Zeit nach der Hungersnot in den Vereinigten Staaten die modernste Version.

Heutzutage ist John McSherry aus Belfast unser stolzester Dudelsackspieler und ein wahrer Meister. Der Klang des vom Ulster-Scots beeinflussten Dudelsacks ähnelt dem des schottischen Dudelsacks: nur besser!

Hier können Sie ihn hören: Cultúrlann, Belfast, Grafschaft Antrim

Keltische Harfe

Man kann sicher sein, dass ein Instrument Kultstatus erreicht hat, wenn es auf einer Landesflagge und auf Euromünzen zu sehen ist. In Dublin wurde sogar eine Brücke mit diesem Kultinstrument im Sinn entworfen. Besagtes Instrument ist die keltische Harfe. Vorläufer des dreieckigen, mit Darmsaiten bespannten Instruments wurden bereits im 10. Jahrhundert in Irland gespielt. Umherziehende Harfenspieler reisten durch Irland und spielten Lieder im Tausch gegen Essen oder ein warmes Bett.

1792 kämpften beim Belfast Harp Festival die besten Spieler um Preise. Heute kann man die geschmückte und uralte Brian Boru Harp im Trinity College in Dublin bewundern.

Hier können Sie sie hören: Cryan’s, Carrick-on-Shannon, Grafschaft Leitrim

Fiddle

Das Aussehen kann täuschen. Zum Beispiel bei der irischen Fiddle. Dieses essentielle traditionelle Instrument mag genauso aussehen wie eine Violine, aber die einzigartige Spielweise und der Klang machen sie zu einem eigenen, ganz besonderen Instrument. In der traditionellen Musik hört man die hohen Töne der ausdrucksstarken Fiddle oft aus allen anderen Instrumenten heraus. Ihr Klang kann ebenso euphorisch wie herzzerreißend sein.

In den

Grafschaften Sligo und Donegal hat die Fiddle eine lange Tradition. In letzter Zeit definierten jedoch Künstler wie Daithí aus der Grafschaft Clare den Klang dieses wunderschönen Instruments neu.

Hier können Sie sie hören: The Glen Tavern, Glenties, Grafschaft Donegal

Irische Bouzouki

Die irische Bouzouki basiert auf einem griechischen Instrument und wurde in den 1960er Jahren nach Irland gebracht. Sie ist die neueste Ergänzung zu unseren traditionellen Musikinstrumenten. Das Instrument ähnelt einer riesigen Mandoline und wurde von Dónal Lunny, einer irischen Folk-Legende aus Tullamore in der Grafschaft Offaly, bekannt gemacht. Er spielt die Bouzouki in den Bands Planxty und LAPD.

Bei dem vollen und fröhlichen Klang ist es kein Wunder, dass wir die Idee geklaut und unser eigenes Instrument daraus gemacht haben.  Bei vielen traditionellen Musikauftritten dürfen Bouzoukis inzwischen nicht mehr fehlen.

Hier können Sie sie hören: The Cobblestone, Smithfield, Grafschaft Dublin

Irlands traditionelle Musik begeistert immer mehr Hörer. In unseren Musikschulen, bei Konzerten und bei Live-Auftritten in Pubs hört man überall in Irland den schwungvollen Klang der ungewöhnlichen Instrumente.

Musik-Fans sollten hier den Artikel über unseren Einfluss auf die Rockmusik lesen.

Über den Autor/die Autorin

Ihr Kommentar

Nicht mit sozialen Netzwerken verbunden

0 kommentare